Kultig-kurioser Kerzenzauber: die wundersame Welt der Duftkerzen von Fornasetti Profumi

Die außergewöhnliche Duftkerzen-Kollektion von FORNASETTI PROFUMI lässt Sammlerherzen höher schlagen: Sie verbindet den visuellen Zauber verschiedener Motive des italienischen Kult-Designers Piero Fornasetti mit einem einzigartigen Dufterlebnis…

Kerzen Fornasetti 470 Kultig kurioser Kerzenzauber: die wundersame Welt der Duftkerzen von Fornasetti Profumi

Maler, Grafiker, Bildhauer, Kunsthandwerker, Innendekorateur – der Mailänder Künstler Piero Fornasetti (1913-1988) ist eine Designer-Legende des 20. Jahrhunderts; zu seinen Lebzeiten hat er mehr als 11.000 Werke und Produkte geschaffen – von Lithografien über Mode und Möbel bis hin zu Theaterkulissen und Inneneinrichtungen, etwa die des Arleccino Cinema, des Andrea Doria Trans-Atlantic-Liner oder des Casino in San Remo. Im Laufe seiner künstlerischen Karriere schuf er eine ganz eigene Bildsprache – eine visionäre, magisch-wundersame Welt aus Bildern und Farben, voll von augenzwinkernder Ironie, liebenswerten Kuriositäten und launigen Schrullen.

Eines seiner wohl berühmtesten Werke ist „Themen und Variationen“ („tema e variazioni“), eine Serie mit hunderten von Adaptionen eines schwarz/weiß-Portraits der Opernsängerin Lina Cavallieri… er hatte ihr Gesicht in einem Magazin aus dem 19. Jahrhundert gefunden, was die künstlerisch vielleicht folgenschwerste Entdeckung seines Lebens gewesen ist. „Was hat mich dazu bewogen, mehr als 500 Variationen über das Gesicht einer Frau zu kreieren?“ soll sich Piero Fornasetti einmal gefragt haben – um die erstaunlich banale Erklärung gleich selbst mitzuliefern: „Ich weiß es nicht. Ich habe damit begonnen, sie zu machen, und nie mehr damit aufgehört“…

Kerzen Themen und Variationen Kultig kurioser Kerzenzauber: die wundersame Welt der Duftkerzen von Fornasetti Profumi

„Themen und Variationen“ („tema e variazioni“): Duftkerzen „L’Ape“ und „Bacio“

Heutzutage ist es Piero Fornasettis Sohn Barnaba, der die Fornasetti-Fackel unermüdlich weiterträgt und sein Erbe in seinem Sinne fortgeführt. Der Künstlerspross ist selbst mit einigem kreativen Talent gesegnet, erlangte etwa eigene Design-Erfahrungen bei der Renovierung alter Anwesen in der Toskana. In den 1980er Jahren trat er dem Studio seines Vaters bei, das er nach dessen Tod 1988 übernahm und dort schon sehr bald mit der Archivierung der zahlreichen Werke Piero Fornasettis begann. Mit einer gesunden Mischung aus Geschäftsgeist und kreativem Herz sorgt er seither erfolgreich dafür, dass der Name Fornasetti nichts an seiner bis heute ungebrochenen Faszination und Strahlkraft verliert.

Gleichzeitig ergänzt er – zur Freude der nicht eben kleinen Gemeinde passionierter Fornasetti-Sammler und -Liebhaber in aller Welt – das bestehende Portfolio immer wieder um interessante Neuinterpretationen, aber auch ganz neue, von ihm selbst gestaltete Objekte. So ist seine Art der Fornasetti-Nachlassverwaltung dann auch weit mehr als bloße „Traditionspflege“ und postume Huldigung eines großen Namens, sondern vielmehr ein stetig sprudelnder Brunnen neuer Ideen und Innovationen, der immer wieder überraschende, liebens- und staunenswerte Neuheiten hervorbringt…

Kerzen Architektur Kultig kurioser Kerzenzauber: die wundersame Welt der Duftkerzen von Fornasetti Profumi

Architektur auf Kerzen: „Architettura“ und „Palazzo“

So gab Barnaba etwa vor einiger Zeit bei Meisterparfümeur Olivier Polge die Komposition des Raumduftes „Otto“ in Auftrag – für eine Duftkerzen-Serie, die den visuellen Zauber verschiedener Fornasetti-Designs mit einem außergewöhnlichen Dufterlebnis verbindet: Der Kerze entströmen die duftenden Geister von Thymian und Lavendel (Kopfnote), Zedernholz und Florentiner Schwertlilie (Herznote), und eine köstliche Melange aus Tolubalsam, Weihrauch, Birke/Benzoe und Labdanum in der Basisnote.

Klingt ja überaus verlockend, nur: Was hat dieser Duft eigentlich mit Fornasetti zu tun? Nun, der Parfümeur Olivier Polge (ein Meister seines Fachs, der u.a. schon für Christian Dior, Burberry, Dolce & Gabbana, Giorgio Armani, Jil Sander, Victor & Rolf und Van Cleef & Arpels Parfums kreiert hat) hat dem Vernehmen nach ausgiebig im und um das Fornasetti-Haus herumgeschnuppert, und dabei so manche Duftnoten aufgeschnappt, die in die Komposition von „Otto“ eingeflossen sind. Ursprünglich sollte eigentlich auch noch die Essenz der Studentenblume (Tagetes) in dem Raumduft vorkommen, da diese sowohl im Fornasetti-Garten als auch in Barnabas Kindheitserinnerungen besonders präsent ist; sie passte jedoch aus rein kompositionstechnischen Gründen nicht in die Gesamtarchitektur des Duftes. Doch auch ohne diese Ingredienz wurde „Otto“ zu einem waschechten Signatur-Duft des Hauses Fornasetti, in dem duftende Sinneseindrücke sowohl aus dem Haus selbst als auch aus dessen Garten und der näheren Umgebung zu einem exquisiten, vielschichtigen Dufterlebnis verschmelzen, das uns mit seinen teils orientalischen, teils lederigen und holzigen Akzenten allein schon auf olfaktorischem Wege ein Stück „Fornasetti“ nach Hause bringt.

Kerzen Pistolen Eulen Kultig kurioser Kerzenzauber: die wundersame Welt der Duftkerzen von Fornasetti Profumi

Pistolen und Eulen findet man auf Fornasettis Duftkerzen…

Was die Duftkerzen von Fornasetti Profumi aber natürlich überhaupt erst zu „richtigen“ Fornasetti-Kerzen – und damit zu echten Liebhaberstücken – macht, sind die Fornasetti-Dekors, mit denen sie geschmückt sind! Und die lassen jedes Sammler-Herz mindestens ein paar Zentimeter höher schlagen: Kurios wirkende Eulen schauen uns mit hellwachem Blick von der einen Kerze aus an – akkurat aufgereihte Sardinen von einer anderen. Goldene Pistolen hier, geöffnete Hände da, ein roter Kussmund dort – ja, sogar betrunkene Affen in feuchtfröhlicher Trinklaune tummeln sich munter auf den Design-Duftkerzen aus dem Hause Fornasetti. Und selbstredend darf auch das bekannte „tema e variazioni“-Abbild von Lina Cavalieri, das in gleich zwei Variationen („L’ApeundBacio“) präsentiert wird, in einer solchen Kollektion nicht fehlen…

Die Fornasetti-Duftkerzen werden in Frankreich von Hand gegossen und aus 100% pflanzlichem Wachs hergestellt. Die Kerzen gibt es in zwei Gewichtsklassen: Der größte Teil der Kerzen weist ein Wachsgewicht von 300 Gramm auf, was allein schon eine stolze Brenndauer von rund 60 Stunden verspricht. Vier von Fornasettis Dekor-Duftkerzen lassen es aber gleich so richtig krachen; die im betont üppigen XXL-Format gehaltenen Mehrdochtkerzen sind ideal für die Beduftung größerer Räume geeignet und bringen ganze 1,9 Kilogramm Kerzenwachs auf die Waage! Laut Herstellerangaben gewährleistet dies ein bis zu 180 Stunden andauerndes, gemütlich flackerndes Duftvergnügen – das entspricht einer ununterbrochenen Brenndauer von mehr als einer ganzen Woche

Kerzen Sardinen Affen Kultig kurioser Kerzenzauber: die wundersame Welt der Duftkerzen von Fornasetti Profumi

… ebenso wie Sardinen und betrunkene Affen!

Fornasetti-Duftkerzen bei Essenza Nobile

Ähnliche Themen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Essenza Nobile Newsletter abonnieren