In neuem Gewand: Nilang kehrt zurück

Nilang 100ml In neuem Gewand: Nilang kehrt zurückIm Jahr 1995 erschien erstmals der von Parfümeur Gérard Anthony komponierte Lalique-Damenduft Nilang. Das orientalisch-blumige Parfüm betörte seinerzeit mit floralen Kopfnoten von Wasser-Jasmin, Freesie, Seerose und Narzissen, einem Herzen aus Heidelbeeren und Lotos und einer Basis mit Noten von Sandelholz, Ambra, Moschus, Vanille und Praliné.

Im kommenden Februar kehrt Nilang nun nach Deutschland zurück – im neuen Gewand einer überarbeiteten Neuauflage „2011“. Die Rezeptur dieses Aqua-Orientals besteht aus vielen „alten Bekannten“, die auch schon im Original von 1995 anzutreffen waren, die nunmehr aber anders arrangiert wurden: Der Auftakt enthält mit der exotischen Lotosblüte zwar weiterhin einen floralen Akzent, wird aber mit Pfirsich, Mandarine und Melone um einige fruchtige Komponenten ergänzt. Die Herznote wartet mit einem herrlichen Blütenstrauß aus Freesie, Jasmin und Levkoje auf, der von wilder Heidelbeere umrankt wird, während die Basis mit Noten von Ambra, Vanille, Praliné, Sandelholz, Patchouli und Moschus ähnlich konzipiert ist wie auch schon in der 1995er-Version von Nilang.

Nilang 1995 In neuem Gewand: Nilang kehrt zurück

Nilang-Werbemotiv (1995)

Lalique wäre nicht Lalique, wenn mit dem Erscheinen einer Duftneuheit nicht auch etwas besonders Schönes und Anmutiges fürs Auge geboten würde. Nilang macht da keine Ausnahme: Neben dem Eau de Parfum, das in einem glasklaren, mit charakteristischen, parallel verlaufenden geometrischen Linien gravierten Parfümfläschchen erscheint, wird es auch eine hoch konzentrierte Extrait-Version von Nilang geben. Der köstliche, mit sinnlichen Rosen- und Tuberosen-Akzenten bereicherte Duftnektar ruht in einem edlen Kristallflakon, der im Stil einer transparenten, runden Blumenvase gestaltet wurde. Das alles prägende Motiv wird von der Lotosblume vorgegeben, die auch die Umverpackung des Eau de Parfum ziert; zwei prächtige Lotosblüten aus Kristall mit ineinander verschlungenen Blütenblättern schmücken den Flakon, und ihre kristallenen Stängel ragen, von außen her klar sichtbar, weit ins Flakoninnere und tauchen tief hinein in die duftende Flüssigkeit des Extrait de Parfum.

Der bereits im vergangenen Jahr vorgestellte Nilang-Relaunch ist die erste Neuheit aus dem Hause Lalique Parfums, die in dessen noch jungem Jubiläumsjahr 2012 in Deutschland erscheint; und es wird bestimmt nicht die letzte gewesen sein! Eigens zum 20. Geburtstag von Lalique Parfums wird es – so war bereits in Erfahrung zu bringen – in diesem Jahr eine limitierte Sonderedition mit dem Lalique-Allzeitklassiker Lalique de Lalique geben. Lassen wir uns überraschen, was die Lalique-Kristallmeister da wieder Schönes und Kostbares zaubern werden!

Nilang Kristallflakon In neuem Gewand: Nilang kehrt zurück

Lalique Parfums – Nilang (2011)…

…erscheint in Deutschland im Februar und ist ab sofort in unserer Online-Düfteboutique vorbestellbar:

Nilang bei Essenza Nobile

Ähnliche Themen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Essenza Nobile Newsletter abonnieren